Anonim

Image
2017 Kawasaki KX250F. Drew Ruiz

Nachdem Kawasaki im vergangenen Jahr einen brandneuen KX450F vorgestellt hatte, blieb sein kleinerer Bruder, der KX250F 2016, bis auf ein paar geringfügige Verbesserungen relativ unberührt. Für 2017 wurde der KX250F komplett überarbeitet. Er verfügt über ein neues Chassis, verbesserte Federungseinstellungen, eine verbesserte Leistungsabgabe und eine komfortable Ergonomie.

Der letztjährige KX-F war kein schlechtes Fahrrad, hatte aber seine Mängel, nämlich in der Handling- und Gewichtsabteilung. Als wir dieses Fahrrad vom Ständer zogen, konnten wir jedoch bereits feststellen, dass es sich um eine andere Maschine als ihre Vorgängerin handelte. Auf der Rennstrecke vermittelt das Chassis, das 1, 3 Zoll schmaler ist als das von 16, dem Fahrer ein besseres Gefühl für das Fahrrad, während das insgesamt geringere Gewicht es einfacher macht, das Fahrrad dort aufzustellen, wo Sie möchten. Ergänzt wird das Fahrwerk durch überarbeitete Fahrwerks- und Gestängeeinstellungen. Und während die Einstellungen gut funktionierten, sorgte das Entfernen der Vorspannung und das Hinzufügen von Druck in der Gabel dafür, dass das Fahrrad in Kurven gepflanzt blieb, ohne die Stabilität der Geraden zu beeinträchtigen.

Image
2017 Kawasaki KX250F. Drew Ruiz

Änderungen am ohnehin schon starken Motor geben dem Motorrad einen kleinen Vorteil gegenüber der 16er Maschine. Der Strom geht stark von unten an und zieht weiter nach oben. Die verschiedenen elektronischen Zündkupplungen - hart, weich und serienmäßig - halfen auch bei der Feinabstimmung der Leistungsabgabe nach unseren Wünschen. In diesem Fall haben wir den Soft-Terrain-Koppler installiert, der dem Fahrrad einen härteren Aufprall verleiht und es ermöglicht, mühelos aus tiefem Boden zu graben.

Für weitere Experimente haben wir die untere Fußrasten-Montageposition des KX-F ausprobiert und festgestellt, dass die Änderung das Fahrerfach öffnet, ohne ein unangenehmes Gefühl zu erzeugen.

Insgesamt sind wir von der KX250F '17 beeindruckt und können es kaum erwarten, wie sie sich gegen die Konkurrenz behaupten kann. Kawasaki hat es für 2017 offiziell sehr interessant gemacht.

Image
2017 Kawasaki KX250F. Drew Ruiz

SPEZIFIKATIONEN
MOTORTYP Flüssigkeitsgekühlt, DOHC Single
VERSCHIEBUNG 249cc
SITZHÖHE 37, 0 in.
KRAFTSTOFFKAPAZITÄT 1, 7 gal.
ANGEGEBENES NASSGEWICHT 230 lb.
PREIS 7749 US-Dollar

Image
2017 Kawasaki KX250F. Drew Ruiz

Image
2017 Kawasaki KX250F. Drew Ruiz

Image
2017 Kawasaki KX250F. Drew Ruiz

Image
2017 Kawasaki KX250F. Drew Ruiz

Image
2017 Kawasaki KX250F. Drew Ruiz

Image
2017 Kawasaki KX250F. Drew Ruiz

Image
2017 Kawasaki KX250F. Drew Ruiz

Image